Unser Mission Statement

GreenAdapt hat sich dem 13. globalen Nachhaltigkeitsziel verpflichtet: „Take urgent action to combat climate change and its impacts.“ 

Climate Action

Von diesem Mission Statement abgeleitet ergeben sich unsere Geschäftsfelder und unsere umfangreichen Aktivitäten in den Bereichen unternehmerischer Nachhaltigkeit. Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung ist uns sehr wichtig.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einen Eindruck davon geben, wie wir dieser Verantwortung nachkommen. Ganz nach dem Motto „Taten statt Worte sprechen lassen“. Die im Folgenden dargestellten Punkte sind einzelne Facetten, die sich zu einem stets in Erweiterung befindlichen Gesamtbild fügen. Mitarbeiter*innen bringen neue Facetten hinzu, es entwickeln sich andere weiter. Die meisten dieser Facetten wären ohne das intrinsische Engagement und den Gestaltungswillen unserer Teammitglieder nicht möglich gewesen. GreenAdapt unterstützt dieses Engagement, bringt es uns doch unserem eingangs formulierten gemeinsamen Ziel näher.

Klimaschutz und Klimaanpassung verbinden

GreenAdapt liegt nicht nur die Klimaanpassung am Herzen, sondern auch der Klimaschutz. Das „Green“ im Firmennamen steht deshalb für die grüne, das heißt klimaschonende Anpassung an die Folgen des Klimawandels. In unserer täglichen Arbeit versuchen wir mithilfe der Klimaanpassungsmaßnahmen win-win-Situationen für Klimaschutz und Klimaanpassung zugleich herzustellen. Beispiele dafür sind Dach- und Fassadenbegrünungen und multifunktionale städtische Grünflächen.

Für eine intelligente Stadt von morgen

GreenAdapt ist aktives Mitglied bei Smart City Berlin. Das Netzwerk gestaltet aktiv den Wandlungsprozess zur intelligenten Stadt von morgen. Viele Akteure und zahlreiche Aktivitäten im Netzwerk ergeben ein buntes Bild von intelligenten Innovationen und bilden den Boden für eine zukunftsorientierte Stadt. Gefragt sind neue Formen der Zusammenarbeit aller Beteiligten, neue Formen des Denkens und Handelns sowie eine Kultur des Vertrauens und Wohlwollens.

Blühpatenschaft für den Erhalt der biologischen Vielfalt

Die Biologische Vielfalt steht im Klimawandel unter besonderem Stress und führt zu einem Rückgang der Artenvielfalt und einem Verlust an Lebensräumen. GreenAdapt thematisiert in Klimaanpassungskonzepten für Kommunen die Auswirkungen des Klimawandels auf das Handlungsfeld Biologische Vielfalt und erarbeitet Anpassungsmaßnahmen.Um selbst einen unmittelbaren Beitrag zu leisten, hat sich GreenAdapt dazu entschlossen, eine Blühpatenschaft zu übernehmen. Blühflächen sind wertvolle Ersatz-Lebensräume in ausgeräumten Agrarlandschaften. Vor allem mehrjährige Blühflächen sorgen für Humusaufbau und vermindern Bodenerosion. Die wiesen binden zudem CO2. GreenAdapt finanziert deshalb Blühflächen und unterstützt den Aufbau einer Streuobstwiese nördlich von Berlin im Liebenwalder Naturgarten. Damit tragen wir dazu bei, brachliegende Flächen in einen vitalen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu verwandeln und leisten einen Beitrag für den Erhalt von Klima und Artenvielfalt.

Klimafolgen als Globale Herausforderung

GreenAdapt hat in der Vergangenheit die Kaffeeproduzentinnen der Landfrauenorganisation APROLMA in Honduras (APROLMA: Asociación de Productoras Libres de Marcala; Organisation der freien Produzentinnen aus Marcala) ehrenamtlich mit wissenschaftlicher Expertise zum Klimawandel und zu Klimafolgen unterstützt. Der Kaffeeanbau ist von den Folgen des Klimawandels bzw. den steigenden Temperaturen bedroht. Konkret wurden deshalb von GreenAdapt Klimadatenanalysen für ihr Anbaugebiet angefertigt, um so eine bessere Planungsgrundlage für die Landfrauenorganisation zu schaffen. GreenAdapt lernte dabei auch die praktischen Bewältigungsstrategien der Kaffeeproduzentinnen kennen. Vermittelt hat die Zusammenarbeit bzw. den fachlichen Austausch die Elisabeth Kaffeegruppe des Marburger Weltladens.

Standards im Klimawandel erarbeiten

GreenAdapt ist aktives Mitglied bei Smart City Berlin. Das Netzwerk gestaltet aktiv den Wandlungsprozess zur intelligenten Stadt von morgen. Viele Akteure und zahlreiche Aktivitäten im Netzwerk ergeben ein buntes Bild von intelligenten Innovationen und bilden den Boden für eine zukunftsorientierte Stadt. Gefragt sind neue Formen der Zusammenarbeit aller Beteiligten, neue Formen des Denkens und Handelns sowie eine Kultur des Vertrauens und Wohlwollens.

Die Bevölkerung für Klimafolgen sensibilisieren

Es gehört zur Mission von GreenAdapt, Menschen über die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu informieren und sie zum Handeln zu befähigen und zu motivieren. Das passiert auch abseits unserer Kundenprojekte. Beispielsweise war GreenAdapt beim Berliner Klimatag 2018 als Aussteller mit dabei. Am Infostand von GreenAdapt haben sich zahlreiche Besucher über die Arbeit von GreenAdapt informiert. Beim Glücksrad und einem Quiz zu Klimawandel, Klimafolgen und Klimaanpassung konnten große und kleine Besucher ihr Wissen testen und Saatgut oder sogar eine Tomatenpflanze gewinnen. GreenAdapt war neben Greenpeace und den Berliner Stadtwerken einer von über 40 Ausstellern aus dem Bereich Klima und Nachhaltigkeit. Eindrücke vom Klimatag und resümierende Worte von Adrian Pfalzgraf und Lilian Schulze finden sich zum Ende des folgenden offiziellen Videos. (Video verlinken)

Vernetzung im Themenfeld Klimaschutz und Klimaanpassung

Menschen bei GreenAdapt betreuen ehrenamtlich die Poststelle des Bundesverband Klimaschutz e.V. Der Bundesverband Klimaschutz e.V. (BVKS) ist die Organisation in Deutschland, die die unterschiedlichen Berufsgruppen im Themenfeld Klimaschutz und Klimafolgenanpassung systematisch miteinander vernetzt, gemeinsame Interessen bündelt und vertritt, ihre Arbeitsgebiete kennt, die daraus sich ergebenden übergreifenden Möglichkeiten erkennt und breit-flächig auf lokaler und nationaler Ebene kommuniziert.

Ethisch-Ökologische Geldanlage

GreenAdapt hat sich bewusst für ein ethisch-ökologisches Konto entschieden, damit das Geld aus Kundenprojekten einen sinnvollen Beitrag leistet, bevor wir damit unsere Ausgaben wie Miete, Gehälter usw. bezahlen. Unsere Wahl fiel auf die Ethikbank, eine ethisch-ökologische Direktbank. Was die EthikBank von anderen Banken unterscheidet, ist der Umgang mit dem Geld ihrer Kunden. Deshalb macht die EthikBank nur solche Geschäfte, die ihren strengen Anlagekriterien genügen. In ihrer sozialökologischen Anlagepolitik schlägt das Herz der EthikBank.
Ziel der EthikBank ist es, durch ihre Anlagepolitik Einfluss auf eine nachhaltige Wirtschaftweise zu nehmen. Die Unternehmen und Staaten, die Geld von der EthikBank bekommen, müssen sich aktiv für nachhaltige Ziele engagieren. Mehr Informationen zum Ethik-Kompass der Bank finden sich hier.
Die EthikBank sieht sich in der Pflicht, sich in die öffentliche Diskussion zum Klimawandel einzubringen, ihre Haltung klar zum Ausdruck zu bringen und die Politik zum Handeln aufzufordern. In einem umfangreichen Statement ruft sie dazu auf, sich stärker gegen die Erderwärmung und den damit verbundenen Klimawandel zu engagieren und stellen konkrete Forderungen an die Politik. Mehr Informationen hier.

Klimaanpassung fängt im eigenen Betrieb an

Der Unternehmenssitz von GreenAdapt befindet sich im Herzen Berlins, nur ca. 900 Meter vom Brandenburger Tor entfernt. In sommerlichen Hitzewellen kann es in Büroräumen jedoch ziemlich heiß werden, wodurch die Arbeitsproduktivität gemeinhin sinkt. GreenAdapt hat für dieses Problem eine kreative Lösung gefunden: Teile des Teams verlagern die Arbeit zeitweise in das Berliner Umland an das Ufer des Flusses Havel. Mit Internet und den notwendigen Infrastrukturen ausgestattet, kann hier abseits der städtischen Hitzeinsel an den Kundenprojekten gearbeitet werden. Abkühlung verschafft ein Sprung ins Wasser. Das ist nur ein Beispiel, wie GreenAdapt selbst dem Klimawandel begegnet.

Klimaschutz in alle Betriebsprozesse integrieren

In unseren Betriebsabläufen versuchen wir möglichst viele Punkte ausfindig zu machen, mit denen GreenAdapt den Weg zum klimaneutralen Unternehmen gehen kann. Ein Beispiel: Mit den FrischLuftPost-Marken auf unseren Briefen werden die durch den Versand entstehenden Treibhausgas-Emissionen durch Aufforstungsprojekte in Schleswig-Holstein neutralisiert. Denn kaum etwas bekämpft den Klimawandel so effektiv wie das Aufforsten von Bäumen.

Wissenschaft für die Lösung von Praxisproblemen

Die Vorbereitung der Unternehmensgründung von GreenAdapt wurde einst durch das Programm „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Die EXIST-Auszeichnung erhalten innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten. Mit der Gründung von GreenAdapt wurden wissenschaftliche Erkenntnisse und ein technologischer Ansatz aus der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung in ein Unternehmen überführt, um sie für die Klimaanpassungspraxis nutzbar zu machen.

Berufseinstieg ermöglichen

Wir wollen Nachwuchs für die klimaresiliente Planung und Prozessgestaltung ausbilden, damit dies zukünftig möglichst in vielen Verwaltungen, Unternehmen und Organisationen Berücksichtigung findet. Unser Unternehmen ist beliebt bei Studierenden, um studienbegleitende Praktika zu absolvieren und den beruflichen Alltag kennenzulernen. Bei GreenAdapt wird viel Wert auf die Themen persönliche Entwicklung, Stärken herausarbeiten, Eigenständigkeit, Verantwortung und Vertrauen gelegt.

Ausgezeichnetes öko-soziales Engagement

GreenAdapt wurde 2018 mit dem „Grüne Helden Förderpreis“ ausgezeichnet. Der Grüne Helden Award fördert das öko-soziale Engagement und Unternehmungen, die durch ihr Handeln die Welt positiv und zum Wohle aller verändern wollen. Der Jurypreis wurde GreenAdapt am 22.09.2018 in Hamburg auf der FAIRGOODS (einer Messe für nachhaltigen Konsum) überreicht, um das Engeagment des Teams zu wertschätzen.

Klimaanpassung in der universitären Lehre

Damit Städte in Zukunft an den Klimawandel angepasst sind, ist es wichtig, Studierende (die später in Stadtverwaltungen oder der Planung) arbeiten, mit dem Thema in Berührung zu bringen. Aus diesem Grund setzt sich GreenAdapt an verschiedenen Stellen und wiederholt dafür ein, Klimaanpassung in die Studieninhalte zu integrieren. Beispielsweise war eine Person von uns im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Leipzig am Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft (ISB) als Lehrbeauftragte*r tätig, um zu Klimafolgen und -anpassung zu referieren.

Hinterfragen und Weiterentwickeln

Das Team von GreenAdapt ist stets auf der Suche nach Möglichkeiten, wie es seinen ökologischen und sozialen Impact weiterentwickeln und vergrößern kann. Haben Sie dafür Ideen? Sprechen Sie uns gerne an. Unternehmerische Nachhaltigkeit vereint für uns Wirtschaft, Soziales und Ökologie.