Kompetenzen

Unsere Kompetenzen

szenarioentwicklung
Klimawirkungen modellieren, identifizieren, verorten

Wie wird sich der Klimawandel in meiner Region auswirken? Wir analysieren für Sie Modellrechnungen von/aus einer Vielzahl von Klimamodellen und werten verschiedenste Klimaparameter, wie z. B. Sommertage oder saisonale Niederschläge aus. Dies geschieht auf Basis unterschiedlicher Szenarien über die Entwicklung des Treibhausgasausstoßes. Wichtig ist uns dabei insbesondere ein transparenter Umgang mit Unsicherheiten und Modellannahmen, sowie eine stetige Aktualisierung des Verfahrens, um den aktuellen Stand der Wissenschaft darstellen zu können und nutzbar zu machen.

Lokal- und akteursspezifische Klimaanpassungsmaßnahmen

Der Klimawandel ist nicht nur ein Problem für kommende Generationen: Veränderungen in unserer Umwelt sind bereits jetzt zu spüren. Diese Klimawirkungen können von Region zu Region verschieden sein. Die Analyse dieser lokalspezifischen Betroffenheiten und die Identifikation von regional abgestimmten Handlungsoptionen ist unsere Kernaufgabe. Wir bauen auf einem großen überregionalen Wissensschatz auf und gleichzeitig ist jedes Anpassungskonzept maßgeschneidert für den jeweiligen Ort.

ivan-aleksic-8QgQnUhYs7w-unsplash
partizipation
Gestaltung von Partizipationsprozessen: in Person und digital
Wir bieten eine große Bandbreite an Beteiligungsformaten: Veranstaltungen mit Impulsvorträgen, Arbeitsgruppen und Werkstätten, Marktplätze, Fragebögen, Online-Votings, Vor-Ort-Begehungen, Spaziergänge, Entdeckungstouren und natürlich qualitative Interviews.
Szenarien und Klimazukünfte kommunizieren

Klimaanpassung und Klimaschutz müssen Hand in Hand gehen. Eine Anpassung an einen ungebremsten Klimawandel wird die ökonomischen und technologischen Möglichkeiten der Gesellschaft überfordern. Damit Anpassung gelingen kann, muss der Klimawandel also gebremst werden. Dies wird nur durch einen umfangreichen Klimaschutz gelingen. In unserer täglichen Arbeit versuchen wir mithilfe der Klimaanpassungsmaßnahmen win-win Situationen zugleich für Klimaschutz und Klimaanpassung zu schaffen. Beispiele dafür sind Dach- und Fassadenbegrünungen und multifunktionale städtische Grünflächen. 

synergien
positive-2470506_1920
Individuen und Gemeinschaften im Klimawandel sensibilisieren und motivieren

Anpassungsoptionen zu Klimafolgen entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren, da Klimaanpassung besonders dann gut gelingt und nachhaltig von der Gesellschaft getragen wird, wenn das Wissen, die Erfahrungen und Bedürfnisse der Menschen vor Ort im Prozess miteinfließen. Dazu gehört es auch Sorgen und Ängsten Raum zu geben, und Menschen bei einem komplexen Thema wie dem Klimawandel emotionalabzuholen. Denn eine wichtiger Bereich unserer Arbeit ist die dauerhafte Umsetzung der Anpassungsmaßahmen, wofür wir mit den Akteuren eine Verstetigungsstrategie erarbeiten und im Rahmen unseres Impact Assessments/ Wirkungsanalyse auch über die Projektlaufzeit hinaus Kontakt halten.

Klimawandel zielgruppengerecht kommunizieren  

Anpassung an den Klimawandel kann erst gelingen, wenn Akteure verstanden haben wieso eine Verhaltensänderung notwendig ist und bereit sind ihr Verhalten zu ändern, auch wenn dies mitunter kurzfristig Nachteile und erst langfristig Vorteile bringt. Hierfür den Möglichkeitssinn des Einzelnen zu erwecken/erweitern, anstelle Ängste in Weltuntergangsszenarien zu schüren, ist unsere kommunikatorische Herausforderung. Dazu schärfen wir täglich unsere Fähigkeiten in einfacher Sprache zu kommunizieren, visuell ansprechendes Material zu erstellen, diverseInformationskanäle und -formate zu bedienen, konkrete Übersetzungen von Klimawandelphänomenen in den Alltag zu liefern und wenn möglich mit Bitschafter*innen / Multiplikatoren zu kooperieren, die in der Zielgruppe bekannt/annerkannt sind.